Wasserbetten Gewicht

Eine wichtige Anmerkung gleich zu Anfang: Immer wieder hört man Geschichten über einstürzende Decken aufgrund des Gewichts eines Wasserbettes. In Wirklichkeit kann man ein Wasserbett nahezu überall ohne Probleme aufstellen. Eine Decke, welche nach heutigen Standards gebaut wurde, trägt das Wasserbetten Gewicht. Wohnt man jedoch in einem sehr alten Haus, sollte man die Decke von einem Statiker prüfen lassen, so dass es nicht zu äußerst unangenehmen Komplikationen kommt. Je nach Füllmenge, Größe und Höhe kann das Gewicht eines Wasserbettes stark variieren. Ein Standardwasserbett mit 180 x 200 cm und einer Höhe von 20 cm wurde für das folgende Beispiel verwendet und gilt als Orientierung.

Wasserbetten Gewicht weiterlesen

Wasserbettmatratze: Matratzen für Wasserbetten

Was ist das Wichtigste an einem Wasserbett? Natürlich, die Matratze, denn darin besteht auch der Hauptunterschied zu einem normalen Bett. Die Wasserbettmatratze differenziert sich nicht nur in der Oberfläche, sondern auch in der Füllung von einer herkömmlichen Matratze. Meistens besteht die Matratze eines Wasserbettes aus glattem Vinyl, wobei auch andere sehr ähnliche Materialien eingesetzt werden können. Um dem Besitzer das perfekte Schlafgefühl zu bieten, ist die Oberfläche der Matratze besonders dehnbar.

Wasserbettmatratze: Matratzen für Wasserbetten weiterlesen

Wasserbetten Pflege: Welche Pflegemittel braucht man?

Einer der Hauptgründe für den Kauf eines Wasserbettes ist die Hygiene. Damit das Wasserbett aber auch sauber und frisch bleibt, benötigt es eine wenig Pflege. Das wichtigste bei der Wasserbetten Pflege ist mit Sicherheit die Verwendung eines Conditions zum Konditionieren des Wassers. Dieser Wasserbetten Konditionierer sorgt dafür, dass das Wasser über lange Zeit frisch bleibt und sich keine Keime und Algen bilden. Denn bilden sich derartige Organismen im Wasser, fängt das Bett schnell zu riechen an. Je nach Produkt, muss das Wasser halbjährlich oder jährlich mit etwas Konditionierer versorgt werden.

Wasserbetten Pflege: Welche Pflegemittel braucht man? weiterlesen

Wasserbetten-Modelle: Softside und Hardside im Vergleich

Die Auswahl an Wasserbetten ist gigantisch, wodurch ein Kauf immer gut überlegt sein sollte. Obwohl es viele Variationen von Wasserbetten gibt, existieren grundsätzlich nur zwei unterschiedlich Modelle: Softside- und Hardside-Wasserbetten. Das Hardside-Wasserbett war die ursprüngliche Bauform des klassischen Wasserbettes. Inzwischen wurde diese Bauart nahezu ganz von der neueren Softside-Variante abgelöst und vom Markt verdrängt. Im folgenden Artikel erfahren Sie, um was es sich bei den verschiedenen Modellen handelt, welche Vor- und Nachteile Sie bringen und noch weitere Tipps.

Wasserbetten-Modelle: Softside und Hardside im Vergleich weiterlesen

Wasserbetten Conditioner: Was macht ein Konditionierer?

Da sich in der Wasserbettmatratze stehendes Wasser befindet, bilden sich mit der Zeit Bakterien, Algen, Schimmel und Keime. Der Wasserbetten Conditioner sorgt dafür, dass dieser Vorgang verhindert bzw. stark verzögert wird. Verwendet man einen Wasserbetten Konditionierer in regelmäßigen Abständen, muss das enthaltene Wasser so gut wie nie ausgetauscht werden und erspart einem somit eine Menge an unnötiger Arbeit. Das Wasserbett bleibt frisch und sauber, wie nach der Erstbefüllung. Neben der Hygiene hat der Konditionierer aber noch andere Aufgaben, wie zum Beispiel das Vinyl der Matratze geschmeidig zu halten.

Wasserbetten Conditioner: Was macht ein Konditionierer? weiterlesen

Wasserbetten Zubehör: Was wird benötigt?

Beim Kaufen eines Wasserbettes ist nichts wichtiger als die ausführliche Recherche im Vorfeld, denn das gekaufte Wasserbett wird Sie für viele Jahre begleiten. Besonderen Wert sollten Sie auf die verschiedenen Modelle und das benötigte Wasserbetten Zubehör legen. Für das Nachforschen begibt man sich entweder sofort zu einem Händler oder erkundigt sich im Internet auf zahllosen Informationsportalen. Sie werden feststellen, dass die meisten Angebote bereits so einiges an Zubehör enthalten, manche Kunden bevorzugen es aber, die einzelnen Teile selbst zusammen zu kaufen. Wenn man sich gleich für hochwertige Marken entscheidet, dann kann man sich sicher sein, dass diese eine hohe Lebensdauer haben und man dieses Wasserbetten Zubehör nicht so schnell wieder erneuern muss.

Wasserbetten Zubehör: Was wird benötigt? weiterlesen

Wasserbetten Test: Worauf man achten sollte

Über die Jahre hat sich das Wasserbett zu einer ganz normalen Option bei Betten entwickelt. Die Qualität der Wasserbettmatratzen hat sich in den letzten 10 bis 20 Jahren deutlich gesteigert, so dass ein solches Bett eine sinnvolle Investition in die eigene Gesundheit sein kann. Vor dem Kaufen eines Wasserbettes sollte man sich aber ausführlich über die verschiedenen Modelle und Hersteller informieren, um eine zufriedenstellende Entscheidung treffen zu können. Hierfür eignet sich nichts besser, als ein eingehender Wasserbetten Test, der alle wichtigen Faktoren abdeckt. Seriöse Testergebnisse findet man bei Wasserbetten nicht einmal bei Testinstituten wie Stiftung Wartentest und Öko-Test, da Wasserbetten sehr individuelle Produkte sind.

Wasserbetten Test: Worauf man achten sollte weiterlesen

Wasserbetten Preise: Was ein Wasserbett kosten sollte

Wenn Sie sich überlegen, ein Wasserbett zu kaufen oder wiederum zum klassischen Bett mit Federkernmatratze zu greifen, dann sind die Wasserbetten Preise vermutlich ausschlaggebend für Ihre Entscheidung. Der Preis für ein neues Wasserbett startet bei etwa 500 Euro, wobei es nach oben keine wirkliche Grenze gibt. Selbstverständlich unterscheiden sich teuerere Wasserbetten in der Qualität sehr stark. Bei den Top-Wasserbetten wird deutlich mehr auf die Verarbeitung und Lebensdauer geachtet.

Wasserbetten Preise: Was ein Wasserbett kosten sollte weiterlesen