Welche Nachteile und Risiken haben Wasserbetten?

Viele Menschen reagieren skeptisch, wenn die Rede auf Wasserbetten kommt. Wer denkt nicht gleich an ein unbemerkt auslaufendes Wasserbett, das gigantische Schäden verursacht: Große Wassermassen, die sich in einem riesigen Schwall über den Boden ergießen, Parkett, Teppichboden oder Laminatbelag völlig ruinieren und durch die Decke des Nachbarn nach unten dringen. Doch solche Befürchtungen entbehren jeder Grundlage, wenn man bei der Anschaffung von Wasserbetten auf gute Qualität achtet und das Wasserbett zu Hause sachgerecht behandelt. Dann sind Wasserbetten ganz ungefährlich, so dass auch der Abschluss einer Zusatzversicherung überflüssig ist.

Welche Nachteile und Risiken haben Wasserbetten? weiterlesen

Wasserbetten-Beruhigung durch Vliese

In den meisten Wasserbetten befinden sich heute Vliese. Sie dienen der Beruhigung und Stabilisierung. Damit werden sehr gute Ergebnisse erzielt. Der sanfte Schwebeschlaf wird weniger beeinflusst als mit anderen Systemen. Natürlich hängt der erholsame Schlaf sehr von der Verarbeitung und der Qualität des Wasserbetten-Vlies ab. Ob diese Kriterien eingehalten wurden, ist für den Verbraucher nicht leicht zu erkennen. Das Wasserbetten-Vlies befindet sich ja im Inneren der Matratze. Also müssen Sie sich auf die Auskunft Ihres Händlers verlassen. Stellen Sie ihm Fragen nach seinen Erfahrungswerten mit dem eingesetzten Wasserbetten-Vlies. Ein Händler mit einem guten Gewissen wird Ihnen zu allen eingesetzten Materialien gern Auskunft geben und niemals ins Schwimmen kommen.

Wasserbetten-Beruhigung durch Vliese weiterlesen

Welche Wasserbetten-Größe ist die Richtige?

Genau wie bei anderen, »normalen« Betten, gibt es auch bei Wasserbetten eine große Auswahl. Das betrifft nicht nur die Größe, sondern auch die Form oder die Ausführung der Wasserbetten. Ein Wasserbett ist eben auch nur ein Bett – aber doch ein besonderes. Deshalb gibt es für alle Umsteiger von normalen Betten oder Matratzen auf Wasserbetten oder Wassermatratzen, einiges zu beachten. Besonderes Augenmerk ist hierbei auf die Größe der Liegefläche zu legen. Ein großes Wasserbett bietet natürlich viel mehr Komfort als ein kleineres. Also: je größer, je besser!

Welche Wasserbetten-Größe ist die Richtige? weiterlesen

Wasserbetten gegen Schlafstörungen

Kennen Sie das? Sie sind am Abend müde und freuen sich auf eine ruhige Nacht, aber der Schlaf kommt einfach nicht. Die möglichen Gründe sind vielfältig. Jedoch wird eine Ursache oftmals übersehen: Das Bett ist unbequem oder passt nicht zu Ihrem Körper. Mit Wasserbetten können Sie diesen Grund für Schlafstörungen effektiv beseitigen. Das Wasserbett bildet einen flexiblen Untergrund, der sich jedem Körper anpasst und genau an den Liegepunkten unterstützt, ohne zu drücken. Wirbelsäule und Gelenke werden geschont, indem das Wasser in genau jenem Maße nachgibt, in dem die Körperteile die Matratze berühren – das Prinzip von Aktion und Reaktion. Eine unbequeme Liegeposition wird somit automatisch unmöglich.

Wasserbetten gegen Schlafstörungen weiterlesen

Wasserbetten Rahmen: Einbau in einen vorhandenen Rahmen

Das Umsteigen von einer normalen Federkernmatratze zu einem Wasserbett ist für viele Kunden noch immer ein schwieriger Schritt. Hauptgrund dafür sind für die meisten die Wasserbetten Preise. Grundsätzlich unterscheiden sich die meisten Wasserbetten vom Aussehen her deutlich von normalen Betten, da sie häufig freistehend, dass bedeutet ohne Rahmen gehalten werden. Diese Eigenschaft gilt jedoch nur für Softside-Wasserbetten, denn diese benötigen keinen stützenden Bettrahmen. Wenn so gewünscht, kann das Wasserbett in einen herkömmliches Bettengestell integriert werden, um es optisch zu verschönern.

Wasserbetten Rahmen: Einbau in einen vorhandenen Rahmen weiterlesen

Wasserbett flicken: Was tun bei einem Leck?

Wasserbetten sind in der Regel außerordentlich widerstandsfähig und haben aus diesem Grund eine besonders lange Lebensdauer. Aber wie bei allem, geht auch bei einem Wasserbett einmal etwas kaputt. Kommt es zu einer Perforation der Wasserbettmatratze, müssen Sie nicht in Panik geraten, denn meistens lässt sich das Problem mit einigen wenigen Handgriffen lösen. Da ein Leck normalerweise nur an der Oberseite der Matratze auftritt, rinnt verhältnismäßig wenig Wasser aus. Bei einem solchen Loch braucht man das Wasser nicht auszulassen, sondern kann das Wasserbett ohne großen Aufwand flicken. Ein ordentlich geflicktes Loch verringert die Lebensdauer und den Schlafkomfort des Wasserbettes nicht.

Wasserbett flicken: Was tun bei einem Leck? weiterlesen

Wasserbetten online kaufen: Eine gute Idee?

Vor allem beim Wasserbetten kaufen im Internet gibt es einige Punkte zu beachten, denn obwohl man sicher Geld sparen kann, kann es zum Teil schwierig sein einen guten Service für sein Wasserbett zu bekommen. Sogar das beste Wasserbett wird in seinem 15 Jahren Lebenszeit einmal eine Reparatur brauchen oder es muss ein Bauteil ausgetauscht werden. Wenn Sie Wasserbetten online bei einem Internethändler kaufen, der im Schadensfall keinen Monteur schicken kann, dann sollten Sie beachten, dass die meisten Reparaturen an einem Wasserbett nicht ganz einfach sind. Sie müssen diese Arbeiten dann selbst ausführen.

Wasserbetten online kaufen: Eine gute Idee? weiterlesen

Wasserbetten gegen Rheuma und Muskelschmerzen

Menschen, die an Rheuma und den damit verbundenen Muskelschmerzen leiden, müssen in ihrer Lebensqualität häufig erhebliche Abstriche in Kauf nehmen. Falls Sie davon betroffen sind, werden Sie gewiss jede Unterstützung gegen diese Krankheit zu schätzen wissen. Was Ihnen vielleicht neu ist: Wasserbetten bieten diese Unterstützung. Als Rheuma-Patient kennen Sie Nächte voller Verspannungen, schubweise auftretenden Schmerzen und verkrampften Muskeln. Allein der Gedanke daran lässt Sie wahrscheinlich ungern zu Bett gehen. Mit einem Wasserbett können Sie sich die Nachtruhe erleichtern – und das gleich aus mehreren Gründen.

Wasserbetten gegen Rheuma und Muskelschmerzen weiterlesen

Wasserbetten Hersteller: Bestehen große Unterschiede?

Die Wasserbetten-Markt ist vor allem für Neulinge äußerst schwer zu überblicken. Man könnte sogar von Chaos sprechen. Es gibt eine riesige Anzahl an Herstellern, Händlern und No-Name-Produkten. Außerdem ist es für den Anfänger schwer zu sehen, wie hochwertig ein Wasserbett ist, so dass schnell das falsche Produkt erworben wird. In Wirklichkeit ist der Markt aber nicht so kompliziert, nur wird von Verkäufern viel Fachchargon verwendet und auch die Kunden kommen oft völlig ohne Plan zum Hersteller. Da sich ein Wasserbett aus mehreren Teilen zusammensetzt, hat es auch mehrere verschiedene Hersteller.

Wasserbetten Hersteller: Bestehen große Unterschiede? weiterlesen

Luft im Wasserbett, was nun?

Zu viel Luft in der Wasserbettmatratze kann schnell zu einem Problem werden. Warum die Luft im Wasserbett stört? Das Wasser klatscht im Inneren gegeneinander und so entstehen recht störende Geräusche, die das Schlafen als eher schwierig gestalten können. Mit der Hilfe einer sogenannten Entlüftungspumpe lässt sich das lästige „Blubbern“ und „Glucksen“ aber relativ einfach beheben. Die spezielle Pumpe wird einfach auf das Matratzenventil aufgeschraubt und macht es möglich die überschüssige Luft ohne viel Aufwand entweichen zu lassen.

Luft im Wasserbett, was nun? weiterlesen