Wasserbetten Schlafstörungen

Wasserbetten gegen Schlafstörungen

Kennen Sie das? Sie sind am Abend müde und freuen sich auf eine ruhige Nacht, aber der Schlaf kommt einfach nicht. Die möglichen Gründe sind vielfältig. Jedoch wird eine Ursache oftmals übersehen: Das Bett ist unbequem oder passt nicht zu Ihrem Körper. Mit Wasserbetten können Sie diesen Grund für Schlafstörungen effektiv beseitigen. Das Wasserbett bildet einen flexiblen Untergrund, der sich jedem Körper anpasst und genau an den Liegepunkten unterstützt, ohne zu drücken. Wirbelsäule und Gelenke werden geschont, indem das Wasser in genau jenem Maße nachgibt, in dem die Körperteile die Matratze berühren – das Prinzip von Aktion und Reaktion. Eine unbequeme Liegeposition wird somit automatisch unmöglich.

[sam id=1 codes=’false‘]

Schwebeschlaf

Ein weiterer Faktor – man kann auch von Wohlfühlfaktor sprechen – bei Wasserbetten ist das entspannte Gefühl, auf Wasser zu liegen. Sie nehmen subjektiv ein angenehmes Getragen-Werden im Wasserbett wahr und so lösen sich Verspannungen und sogar Stresssymptome auf. Das Liegen wird zu einem Erlebnis, das über die bloße Position in der Horizontalen weit hinaus geht.

Wasserbetten können in ihrem Härtegrad individuell auf jedes Bedürfnis eingestellt werden. Wenn Sie es lieber etwas ruhiger mögen oder ein Schaukelgefühl befürchten, lässt sich Ihr Wasserbett härter einstellen. Falls Sie jedoch gerade den leichten Bewegungsfaktor vorziehen, ist auch das möglich. Jeder Mensch hat seine eigenen Ansprüche, und zum Kauf eines Wasserbetts gehört eine ausführliche Beratung.

Heilende Wärme

Darüber hinaus brauchen Sie nicht zu befürchten, Wasserbetten seien kalt. Eine eingebaute Heizung sorgt dafür, dass Sie es warm und komfortabel haben. Diese Heizung lässt sich zudem bereits vor dem Schlafengehen aktivieren, so dass Sie in ein vorgewärmtes Bett gehen können. Allein dieser Gedanke trägt noch einmal zur Entspannung und zum Wohlfühlen bei.

Ein Wasserbett kann also auf angenehme und gleichzeitig einfache Weise zu einem erholsamen Nachtschlaf beitragen und einigen Gründen, die zu Schlafstörungen führen, wirksam begegnen. Der einzige Wermutstropfen mag allenfalls sein, dass Sie morgens nicht aufstehen wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.