Wasserbett Gesundheit

Ein Wasserbett der Gesundheit zu Liebe

Rücken schonendes Liegen und ein außergewöhnlich tiefer und erholsamer Schlaf sind die wichtigsten gesundheitlichen Faktoren für das Kaufen von einem Wasserbett. Bei vielen verschiedenen Behandlungstherapien wird das Wasserbett eingesetzt und das bereits seit Jahrzehnten. So finden Frühgeburten und Brandopfer die ideale Unterstützung in einem Wasserbett. Auch bettlägerigen Patienten oder gar Querschnittsgelähmten helfen Wasserbetten ein sogenanntes Wundliegen zu verhindern. Der Körper wird unterstützt, aber dies geschieht ohne Druckpunkte. Es gibt kein anderes Schlafsystem mit diesen Eigenschaften. Warum Wasserbetten gesund sind, lernen Sie hier.

[sam id=1 codes=’false‘]

Sie leiden unter Gelenkprobleme oder Rückenschmerzen?

Aufgrund der einzigartigen Eigenschaften eines Wasserbettes, wird die Wirbelsäule komplett unterstützt und nicht in eine bestimmte Position gezwungen, denn Druckpunkte fehlen. Bei den meisten Patienten kommt es durch ein Wasserbett nicht nur zu einer Linderung der Rückenschmerzen, sondern mit der Zeit verschwinden die Beschwerden vollkommen.

Heutzutage verfügen alle Wasserbetten über ein Heizsystem, denn ansonsten wäre eine Wassermatratze viel zu kalt. Diese Wärme bringt mehrere Vorteile mit sich, so hilft sie dabei schneller einzuschlafen, weil der Körper das Bett nicht anwärmen muss, zum anderen dringt sie tief in die Muskeln ein und entspannt ungemein. Vor allem Menschen die unter Rheuma oder Arthritis leiden kann ein Wasserbett das Leben erleichtern.

Wie Wasserbetten bei Allergien und Asthma helfen

Eine herkömmliche Federkernmatratze ist die Hölle für einen Hausstauballergiker, aber auch gesunde Menschen werden durch die Ansammlung von Milbenkot stark belastet. Die Wärme und Feuchtigkeit durch Schweiß ist die ideale Bruststätte für Milben. Da man täglich mehrere Stunden im Bett verbringt, ist die gesundheitliche Belastung als hoch einzuschätzen.

Die Auflagen eines Wasserbettes können jederzeit gewaschen werden und die Vinyloberfläche ist sehr hygienisch. Die Milben haben keine Möglichkeit sich irgendwo zu verkriechen und festzusetzen. Die Wasserbettmatratze muss höchstens alle drei Monate gereinigt und im Anschluss mit einem Vinylpfleger behandelt werden, damit die Oberfläche geschmeidig bleibt. Befolgt man diese Richtlinien, entspricht das Wasserbett hohen Hygieneansprüchen.

Weitere gesundheitliche Aspekte des Wasserbettes

Wassermatratzen passen sich genau Ihrer persönlichen Körperform an, egal wie Sie am liebsten schlafen. Ihr Gewicht wird gleichmäßig verteilt, wodurch es keine Druckpunkte im Schulter- und Beckenbereich gibt. Zusätzlich wird die Blutzirkulation nicht behindert. Um tief zu schlafen, ist eine natürliche Haltung besonders wichtig. In einem herkömmlichen Bett kann es passieren, dass Gliedmaßen einschlafen oder Muskelkrämpfe auftreten. Mit einem Wasserbett kann man solche Probleme umgehen. Schwangere können in einem Wasserbett sogar bis in die letzten Tage der Schwangerschaft auf dem Bauch schlafen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.