Wasserbetten Größe

Welche Wasserbetten-Größe ist die Richtige?

Genau wie bei anderen, »normalen« Betten, gibt es auch bei Wasserbetten eine große Auswahl. Das betrifft nicht nur die Größe, sondern auch die Form oder die Ausführung der Wasserbetten. Ein Wasserbett ist eben auch nur ein Bett – aber doch ein besonderes. Deshalb gibt es für alle Umsteiger von normalen Betten oder Matratzen auf Wasserbetten oder Wassermatratzen, einiges zu beachten. Besonderes Augenmerk ist hierbei auf die Größe der Liegefläche zu legen. Ein großes Wasserbett bietet natürlich viel mehr Komfort als ein kleineres. Also: je größer, je besser!

[sam id=1 codes=’false‘]

Größe abhängig vom Wasserbetten-System

Es gilt aber zunächst, generell zwei unterschiedliche Wasserbetten-Systeme zu unterscheiden. Zum Einen gibt es Hardside-Wasserbetten und -Wassermatratzen. Bei diesen steht die gesamte angegebene Größe des Wasserbetts als Liegefläche zur Verfügung, das heißt, der gesamte Bettrahmen wird von der Liegefläche ausgefüllt. Und zum Anderen gibt es Softside-Wasserbetten und -Wassermatratzen. Bei dieser Art Wasserbett sollten Sie wissen und bedenken, dass die Wassermatratze in einem Schaumgummirahmen eingebettet ist. Dieser hat in der Regel eine Breite von 7 bis 10 Zentimetern, die ringsherum von der Liegefläche abgezogen werden müssen. Da es diesen Schaumgummi-Rand an allen 4 Seiten gibt, kann sich die Liegefläche in der Breite und auch in der Länge um bis zu 20 Zentimeter reduzieren.

Effektiv haben Sie also bei einem Softside-Wasserbett eine etwas kleinere Liegefläche. Das ist besonders zu beachten, wenn Sie selbst oder Ihr Partner recht groß sind. Sie sollten übrigens bei jedem Matratzen- oder Bettenkauf zu Ihrer eigenen Körpergröße 20 Zentimeter hinzuaddieren. Liegt das Ergebnis im Bereich bis zu 190 Zentimeter, ist eine normale Matratze mit 210 bis 220 Zentimeter Länge für einen guten Schlaf völlig ausreichend. Liegt das Ergebnis dieser Addition über 190 Zentimeter, ist in jedem Fall eine größere Wassermatratze angeraten, da Sie den Platz für einen entspannenden und erholsamen Schlaf benötigen. Dies gilt für alle herkömmlichen Matratzen und Betten, aber erst recht für Wasserbetten.

Wichtiges Kriterium bei der Auswahl

Die richtige Größe ist wohl in den meisten Fällen das wichtigste Kriterium bei der Auswahl Ihres individuellen Wasserbetts. Dies ist umso mehr der Fall, wenn das gute Stück nicht im ortsansässigen Fachhandel, sondern per Katalog oder gar online gekauft werden soll. Welche Größe die angegebenen Maße des Wasserbetts darstellen, ist eine Frage, die Sie nicht dem Zufall überlassen sollten, wenn Sie sich in Ihrem neuen Wasserbett rundherum wohl fühlen wollen. Im Zweifelsfall hilft ganz sicher ein Telefonanruf bei dem entsprechenden Anbieter der Wasserbetten. Diesen sollten Sie nicht nur in Erwägung ziehen, sondern recht bald verwirklichen, damit Sie sich nicht schlechter, sondern in jedem Fall besser fühlen, wenn Sie in Ihrem neuen Wasserbett erwachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.