Günstige Wasserbetten

Günstige Wasserbetten sind mit Vorsicht zu genießen

Sparen ist prinzipiell eine gute Idee – aber auf keinen Fall am falschen Ende. Viele Menschen, die sich günstige Wasserbetten gegönnt haben, mussten hinterher das Gesparte in ein weiteres Wasserbett investieren. Bei Wasserbetten sollte man kein Superbilligmodell kaufen, sonst geht man baden! Aber wie erkennt man qualitativ hochwertige, aber günstige Wasserbetten? Günstige Wasserbetten sind ein Renner. Folglich unterbieten sich die Anbieter. Als Käufer sollte man bedenken, dass man bei einer Investition, die einem zwischen 15 und 25 Jahre Freude machen soll, nicht am falschen Ende spart. Schließlich weigert man sich auch aus guten Gründen, das billigste Automodell am Markt zu kaufen. Man erkennt diesbezüglich schnell, dass ihm wichtige Ausstattungsmerkmale fehlen müssen.

[sam id=1 codes=’false‘]

Qualität sollte Vorrang haben

Was günstige Wasserbetten angeht, gilt: Das beste Preis-Leistungsverhältnis bietet das mittlere Preissegment von 2000-3000 Euro. Alles, was darüber liegt, ist Wasserbetten-Luxusklasse. Prinzipiell spricht nichts gegen ein Luxus-Wasserbett mit hohem Wiederverkaufswert und Aufbau- sowie Reparaturservice. Auf letzteres kann man allerdings zum Teil verzichten.

Stattdessen sollte man sich die Namen der Wasserbetten-Hersteller erarbeiten, die das mittlere Preissegment bedienen. Der Grund: Wo man gutes Geld verdienen kann, tummeln sich auch Betrüger, die einem mindere Qualität unterschieben möchten. Wer sich auskennt, kann ein echtes Schnäppchen schnell von einem Mogelpack unterscheiden. Im unteren Preisbereich kann man kaum günstige Wasserbetten von hoher Qualität erwarten, denn die Verdienstspanne lässt kaum Preisnachlässe zu. Bietet hier jemand hohe Rabatte, sollten Sie sich den Kauf schenken!

Wenn Wasserbetten als Eigenmarken angeboten werden

Wenn nur ein Händler diese Marke führt, darf man das Gegenteil annehmen. Dagegen steht, dass es auch im unteren Preisniveau günstige und gute Labels gibt. Man sollte sich im Fachgeschäft beraten lassen. Schwierig wird es, wenn man günstige Wasserbetten im Internet erwirbt. Hier tummeln sich alle möglichen Händler, nur nicht die von hochwertigen Marken-Wasserbetten! Die setzen aus guten Gründen auf den Absatz durch Vertragshändler und Fachgeschäfte. Im oberen Preissegment sind Qualität und Seriosität so wichtig, dass man keine Experimente macht.

Einen seriösen Händler erkennen Sie daran, dass er seine Angebote mit viel Information ausstattet. Mancher andere bewirbt günstige Wasserbetten aus seinem Angebot mit marktschreierischen Parolen und Superlativen. Die Realität ist, dass man für besonders günstige Wasserbetten häufig den Sockel selber bauen muss, die Füllmenge Wasser im Bett selber herausfinden darf und bei Schäden auch noch die Reparatur selber leisten muss. Sagt einem das Bett dann nicht zu, ist auch die Rückgabe schwierig und kostenintensiv. Wie gesagt: wer am falschen Ende spart, ist oft hinterher schlauer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.