Wasserbett reparieren

Wie man kleine Schäden am Wasserbett repariert

Der Trend geht zum Wasserbett, und viele Menschen schlafen äußerst gut darauf. Wasserbetten sind sehr stabil gebaut und viele Jahre lang haltbar. Die verwendeten Materialien sind qualitativ hochwertig, und auf die tadellose Verarbeitung wird großer Wert gelegt. Ein Wasserbett ist also ein Gebrauchsgegenstand, auf den man im Normalfall nicht sonderlich achten muss. Natürlich sind nach einigen Jahren Abnutzungserscheinungen zu bemerken, und kleine optische Mängel bekommt man mit den entsprechenden Wasserbetten-Pflegemitteln recht gut in den Griff.

[sam id=1 codes=’false‘]

Das Material kann im Lauf der Zeit poröse werden, und diesem Umstand begegnet man mit speziellen Pflegeprodukten, die man beim Wasserbetten-Fachhändler um wenig Geld erstehen kann. Dadurch wird die Oberfläche, die aus Vinyl besteht, gereinigt und gepflegt, kleine Spuren verschwinden im Handumdrehen. Auch bleibt das Material geschmeidig, und so vermeidet man, dass es zu Beschädigungen an der Oberfläche des Wasserbettes kommen könnte.

Trotz aller Sorgfalt kann es aber geschehen, dass das Wasserbett perforiert wird. Dies kann durch Unachtsamkeit (spitze Gegenstände) oder den natürlichen Verschleiß passieren, unangenehm ist es auf jeden Fall. Zwar ist man bei einem Wasserbett aufgrund der Konstruktion nicht der Gefahr ausgesetzt, dass auf einmal eine Fontäne in die Höhe schießen würde, aber das Wasser läuft aus dem kleinen Riss sukzessive aus, und das ist natürlich sehr unangenehm. Die gute Nachricht: Eine Wasserbetten-Reparatur ist in den meisten Fällen möglich, und zwar sogar im Do-it-yourself-Verfahren, das Wasser kann sogar in der Wassermatratze verbleiben.

Wasserbetten-Reparatur im Do-it-yourself-Verfahren

In der Regel wird vom Wasserbetten-Hersteller im Zuge der Lieferung des Wasserbettes ein Reparaturset übergeben, das man in diesem Fall anwenden kann. Die Funktionsweise ähnelt der beim Flicken eines Fahrradschlauches:

Zunächst wird das Wasserbett an der beschädigten Stelle gereinigt und getrocknet, um die Haftung des Klebers nicht zu beeinträchtigen. Dann wird ein Flicken mit einem speziellen Klebstoff über die betreffende Stelle geklebt. Wasserbett flicken beeinträchtigt auch die Lebensdauer der Schlafstätte in keinster Weise.

Man sollte aber beachten, dass die erwähnten Reparatursets nicht ewig halten, auch sie haben ein Ablaufdatum. Ist das Wasserbett, das man reparieren möchte, schon älter, dann sollte man sich im Fachhandel für die Wasserbetten-Reparatur ein neues Set besorgen, das zu günstigen Preisen zu haben ist.

Nach dem Wasserbett flicken sollte gegebenenfalls Wasser nachfüllen, falls davon zuviel ausgeronnen sein sollte. Auch dieser Vorgang stelle keine Probleme oder technischen Anforderungen dar.

Wann sollte man den Fachmann holen?

Ist das Loch aber größer und kann nicht mehr mit dem Reparaturset geflickt werden, dann ist der Fachmann am Zuge: Um weitere Beschädigungen zu vermeiden, sollte man mit dem Kundendienst Kontakt aufnehmen und einen Termin vereinbaren, um das Wasserbett professionell flicken zu lassen. Man sieht also, dass in (fast) jedem Fall eine Wasserbett-Reparatur möglich ist und auch eine größere Beschädigung keinen Grund darstellt, um sich ein neues Wasserbett kaufen zu müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.