Softside-Wasserbetten

Softside-Wasserbetten

Wasserbetten sind als Softside-Wasserbetten wie auch als Hardside-Wasserbetten erhältlich. Für beide Varianten existiert eine Unmenge an verschiedenen Modellen von verschiedenen Herstellern, so dass sich ein interessierter Käufer zunächst für eine der beiden Möglichkeiten entscheiden sollte. Erst nach der Wahl sollten die Feinheiten und Eigenarten der einzelnen Modelle untersucht werden. Beide Wasserbetten garantieren einen jeweilig perfekten Schlafkomfort, unterscheiden sich jedoch nach ihrem Aufbau. Dabei bieten Softside-Wasserbetten spezielle Merkmale, die zu einer zunehmenden Verdrängung der Hardside-Wasserbetten geführt haben.

[sam id=1 codes=’false‘]

Warum Softside-Wasserbetten die Zukunft sind

Als Vorteil dieser Natur gilt zum Beispiel die Verkleidung und Umfassung des Wasserbettes in elastischen, weichen Schaumstoffrahmen. Daher der Name „softside.“ Dieser Rahmen kann gänzlich oder in einzelnen Teilen aus weichem Material bestehen. Ein solch prägender Schaumstoffrahmen ermöglicht es, das Wasserbett frei in den Raum zu stellen, wodurch die einzurichtende Wohnung flexibler gestaltet werden kann.

In der Regel ist ein Softside-Wasserbett unten fest gefügt, um Stabilität zu gewährleisten, der obere Teil hingegen in Bewegung, damit die Anpassung an individuelle Schlafgewohnheit umgesetzt werden kann. Eine solche Variante kann auch flexibel und ohne allzu großen Aufwand in ein bereits vorhandenes Bettgestell eingefügt werden. Jeder, der gern werkelt, kann sich einen eigenen Rahmen für ein solches Softside-Wasserbett bauen, der Fantasie sind, jenseits von nötiger Stabilität und Sicherheit, überhaupt keine Grenzen gesetzt.

Softside-Wasserbetten bieten Freiheit

Deshalb können solche Wasserbetten neue Trends im Bereich der möglichen Gestelle aufnehmen, wer will, kann ständig neue Rahmen für sein Bett entwerfen oder erwerben. Die flexible Wohnungseinrichtung wird bei einem Softside-Wasserbett möglich. Jüngst erschienene Modelle verwenden beispielsweise einen gestaltbaren Sockel aus Kunststoff, was Langlebigkeit und Stabilität garantiert. Auch für ältere Leute bietet sich ein Softside-Wasserbett an. Da sie manchmal Probleme beim Besteigen oder beim Verlassen des Bettes haben, können sie bei dieser Variante auch auf einen Rahmen verzichten und so direkt auf die Schlaffläche gelangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.