Schlagwort-Archiv: Individualisierung

Welchen Vorteil haben getrennte Wasserkerne?

Wasserbetten sind Produkte, die sich den individuellen Vorlieben seiner Besitzer anpassen. Dazu zählen etwa die Elastizität der Liegefläche, die Heiztemperatur oder auch die Positionierung inmitten der eigenen vier Wände. Vieles ist möglich und wird durch umfangreiche Innovationen der Hersteller auch begünstigt. Eine besonders wichtige Frage ist dabei jene nach dem Wasserkern: Welche Beschaffenheit soll dieser aufweisen? Welche Eigenschaften muß er aufweisen, um den einmaligen Schlafkomfort eines Wasserbettes vollständig gewährleisten zu können?

Welchen Vorteil haben getrennte Wasserkerne? weiterlesen

Wieviel Wasser passt in eine Wassermatratze?

Da es sich beim Wasserbett um ein Produkt handelt, welches individuellen Ansprüchen genügen soll, sind allgemeinverbindliche Angaben zur Befüllung nicht möglich. Vielmehr entscheiden der Besitzer und dessen Vorlieben über das Volumen, auch die Herstellerangaben spielen bei der maximalen Auslastung eine Rolle. Grundsätzlich gilt: Je mehr Wasser in das Wasserbett gefüllt wird, desto härter ist die Liegeoberfläche. Wer etwas weniger Füllmenge bevorzugt, liegt schlichtweg weicher, der Körper sinkt tiefer in das Bett.

Wieviel Wasser passt in eine Wassermatratze? weiterlesen

Kaltschaum im Wasserbett

Grundsätzlich haben viele Menschen Vorurteile gegenüber den Eigenschaften von Wasserbetten. Einige meinen, ein Wasserbett nehme zuviel Platz in Anspruch, andere sind skeptisch gegenüber den typischen Bewegungsabläufen der Bettoberfläche. Beiden Argumenten begegnet der Handel mit der Entwicklung zum einen von auch schmalen oder auf die bestehende Einrichtung zugeschnittenen Modellen, zum anderen durch die Verwendung spezieller Komponenten, die den Schwebeschlaf mit einer geeigneten Stützfunktion ergänzen. Dabei findet die Verwendung von Kaltschaum Eingang.

Kaltschaum im Wasserbett weiterlesen

Der Wasserbett-Kern

Im Aufbau des Wasserbettes nimmt der Wasserbettkern die entscheidende Position für Stabilisierung und Schlafkomfort ein. Wasserbettkerne sind aus speziellen, widerstandsfähigem Vinyl gefertigt und befinden sich innerhalb der Sicherheitswanne. Der Kern wird mit Wasser befüllt und sorgt so für den einzigartigen Effekt eines Wasserbettes. Bei vom Kunden präferierten Duo-Betten sind sogar zwei Wasserbettkerne enthalten, die getrennt voneinander befüllt und beheizt werden können. Dadurch ist, nicht ganz unwichtig, die jeweilig gewünschte individuelle Anpassung der Schlaffläche an den Besitzer möglich.

Der Wasserbett-Kern weiterlesen

Versicherung für mein Wasserbett nötig?

Ein Wasserbett gehört zu den persönlichen, individuell angefertigten Möbelstücken. Es ist zwar nicht unbedingt teurer als gewöhnliche Betten, doch bietet es oftmals allerlei besondere Accessoires und eine genau auf den Besitzer abgestimmte Ausformung. Obwohl Wasserbetten sehr lange, bis zu 15 Jahre, ohne großen zusätzlichen Aufwand instand gehalten werden können, ist es – wie bei anderen Einrichtungsgegenständen auch – möglich, das unvorhersehbare Schäden auftreten. Solches kann von unsachgemäßer Behandlung bei der Pflege und Hygiene bis hin zu fahrlässigen Beschädigungen, etwa durch Kinder, reichen.

Versicherung für mein Wasserbett nötig? weiterlesen

Wasserbett befüllen, nachfüllen und entleeren

Grundsätzlich ist es in jedem Falle besser, die Befüllung eines Wasserbettes von erfahrenen Monteuren durchführen zu lassen. Das gilt sowohl für die Erstbefüllung wie auch für eventuell nötiges Nachfüllen oder das Entleeren, etwa bei einem Umzug. Freilich ist es bei den modernen Modellen auch dem Laien bzw. dem Besitzer möglich, das Befüllen des Bettes selbst zu übernehmen. Darauf nehmen die jeweiligen Wasserbetten-Hersteller immer mehr Rücksicht. Sie bauen entsprechend leicht zu handhabende Vorrichtungen ein.

Wasserbett befüllen, nachfüllen und entleeren weiterlesen

Wassermatratzen: Eine Komponente des Wasserbettes

Wasserbett und Wassermatratze – besteht hier irgendein Unterschied? Falls Sie bereits stolzer Besitzer eines Wasserbettes sind, kennen Sie die Antwort, aber dennoch können Sie hier einige Tipps zu dieser Thematik erhalten. Und wenn Sie noch kein Wasserbett haben, jedoch über die Anschaffung nachdenken, ist diese Information ebenfalls wichtig für Sie. Wie bei einem „konventionellen“ Bett besteht auch das Wasserbett aus dem Bettgestell und der Matratze, in diesem Fall einer Wassermatratze. Sie ist es, die, mit Wasser gefüllt und durch eine integrierte Heizung auf eine angenehme Temperatur gebracht, für den Schlafkomfort sorgt, für den Wasserbetten so bekannt sind. Betten und Wassermatratzen müssen hierbei genauso gut zusammenpassen wie bei anderen Betten auch.

Wassermatratzen: Eine Komponente des Wasserbettes weiterlesen

Preisvergleich, Probeliegen und Lebensdauer von Wasserbetten

Wasserbetten halten laut Herstellern bis zu 15 Jahre, auch die Erfahrung zeigt, dass diese Schätzung der Lebensdauer nahe an der Wahrheit liegt. Ein Wasserbett ist deutlich widerstandsfähiger, als eine herkömmliche Matratze und ist vom Schlafkomfort her immer wie am ersten Tag. Dies bedeutet aber auch, dass man für lange Zeit das selbe Wasserbett haben wird, so dass die Kaufentscheidung nicht voreilig getroffen werden sollte. Besonders bei der Beruhigungsstufe sollten Sie sich sicher sein, denn diese beeinflusst Ihren Schlaf maßgeblich. Wie soll man aber als Neuling bzw. Laie wissen, was die richtige Wasserbetten-Beruhigungsstufe ist, wenn man noch nie eine Nacht in einem Wasserbett verbracht hat?

Preisvergleich, Probeliegen und Lebensdauer von Wasserbetten weiterlesen

Welche Wasserbetten-Größe ist die Richtige?

Genau wie bei anderen, »normalen« Betten, gibt es auch bei Wasserbetten eine große Auswahl. Das betrifft nicht nur die Größe, sondern auch die Form oder die Ausführung der Wasserbetten. Ein Wasserbett ist eben auch nur ein Bett – aber doch ein besonderes. Deshalb gibt es für alle Umsteiger von normalen Betten oder Matratzen auf Wasserbetten oder Wassermatratzen, einiges zu beachten. Besonderes Augenmerk ist hierbei auf die Größe der Liegefläche zu legen. Ein großes Wasserbett bietet natürlich viel mehr Komfort als ein kleineres. Also: je größer, je besser!

Welche Wasserbetten-Größe ist die Richtige? weiterlesen

Wasserbetten Rahmen: Einbau in einen vorhandenen Rahmen

Das Umsteigen von einer normalen Federkernmatratze zu einem Wasserbett ist für viele Kunden noch immer ein schwieriger Schritt. Hauptgrund dafür sind für die meisten die Wasserbetten Preise. Grundsätzlich unterscheiden sich die meisten Wasserbetten vom Aussehen her deutlich von normalen Betten, da sie häufig freistehend, dass bedeutet ohne Rahmen gehalten werden. Diese Eigenschaft gilt jedoch nur für Softside-Wasserbetten, denn diese benötigen keinen stützenden Bettrahmen. Wenn so gewünscht, kann das Wasserbett in einen herkömmliches Bettengestell integriert werden, um es optisch zu verschönern.

Wasserbetten Rahmen: Einbau in einen vorhandenen Rahmen weiterlesen