Schlagwort-Archiv: Wasserbetten Beruhigung

Was ist die richtige Stabilisierung für meinen Körper?

Viele Menschen glauben, Wasserbetten seien schwankende Ungetüme, die zwar eine weiche, aber dafür unangenehm bewegliche Liegefläche bieten. All die besonderen Vorteile einer solchen Schlafstatt würden durch das Schwanken nachhaltig beeinträchtigt, die scheinbare Erholung bei Nacht sei in Wirklichkeit eine Tortur. Solche Vorurteile sind zwar unangebracht, zielen jedoch auf den grundsätzlichen Aspekt der Bewegung eines Wasserbettes. Dieses ist freilich gerade deshalb so vorteilhaft für Schlaf und Gesundheit, weil es sich den Schlafenden anschmiegt und für eine Entlastung von Knochen und Gelenken sorgt. Wer sich für ein Wasserbett interessiert, sollte sich deshalb im Vorfeld auch die möglichen Stufen der Beruhigung von Bett und Oberfläche erkundigen.

Was ist die richtige Stabilisierung für meinen Körper? weiterlesen

Mein erstes Wasserbett: Was muss ich beachten?

Ein Wasserbett ist keine gewöhnliche Anschaffung. Schließlich handelt es sich dabei um ein individuell zugeschnittenes Produkt, ganz davon abgesehen, dass der Besitzer eine Menge Zeit auf seinem neuen Bett verbringen dürfte. Die Festlegung auf ein solches System sollte deshalb im Vorfeld genau durchdacht werden, einmal, um Mißverständnisse und eventuelle Probleme von vornherein auszuschließen, zum anderen, um den wirklich einmaligen Schlafkomfort in vollen Zügen auskosten zu können. Dafür jedoch ist eine Reihe von Bedingungen zwingend.

Mein erstes Wasserbett: Was muss ich beachten? weiterlesen

Wasserbetten-Beruhigungsstufen: Einheitliche Werte fehlen

Da es sich bei einem Wasserbett um ein Produkt handelt, das ganz besonders auf die jeweiligen Bedürfnisse des Benutzers zugeschnitten ist, kann auch eine eindeutige Empfehlung zu den gewünschten Beruhigungsstufen nicht abgegeben werden. Die Beruhigungsstufe eines Bettes gibt an, welche Zeit vergeht, bis sich die Oberfläche des Bettes nach einer Inanspruchnahme vollständig beruhigt hat. Je höher die Beruhigungsstufe, desto schneller die Stabilisierung auftretender Schwingungen. Eine persönliche Anpassung ist in jedem Fall nötig. Zum einen hängt es vom Körpergewicht des Benutzers ab, welche Schwingungen hervorgerufen werden.

Wasserbetten-Beruhigungsstufen: Einheitliche Werte fehlen weiterlesen

Schaumrahmen bestimmt die Qualität eines Softside-Wasserbettes

Für die Lebensdauer eines Wasserbettes sind Qualität und Beschaffenheit des zum Bett gehörigen Schaumrahmen ganz entscheidend. Ein Schaumrahmen umschließt das Bett und schützt das Material. Darüber hinaus hat der Schaumrahmen Einfluss auf auf die eigentliche Bettbesteigung und den Liegekomfort selbst. Einem Kauf eines Wasserbettes sollte demnach die Entscheidung für einen passenden Schaumrahmens vorausgehen. Wählt der Käufer einen zusätzlichen Rahmen für das Wasserbett, etwa aus Holz oder aus Metall, kann ein entsprechend weicher, aber trotzdem hinreichend fester Schaumrahmen gewählt werden, da der zusätzliche äußere Bettrahmen auch zusätzliche Stabilität für die eigentliche Wasserbettkonstruktion verleiht.

Schaumrahmen bestimmt die Qualität eines Softside-Wasserbettes weiterlesen

Wasserbetten-Beruhigung durch Vliese

In den meisten Wasserbetten befinden sich heute Vliese. Sie dienen der Beruhigung und Stabilisierung. Damit werden sehr gute Ergebnisse erzielt. Der sanfte Schwebeschlaf wird weniger beeinflusst als mit anderen Systemen. Natürlich hängt der erholsame Schlaf sehr von der Verarbeitung und der Qualität des Wasserbetten-Vlies ab. Ob diese Kriterien eingehalten wurden, ist für den Verbraucher nicht leicht zu erkennen. Das Wasserbetten-Vlies befindet sich ja im Inneren der Matratze. Also müssen Sie sich auf die Auskunft Ihres Händlers verlassen. Stellen Sie ihm Fragen nach seinen Erfahrungswerten mit dem eingesetzten Wasserbetten-Vlies. Ein Händler mit einem guten Gewissen wird Ihnen zu allen eingesetzten Materialien gern Auskunft geben und niemals ins Schwimmen kommen.

Wasserbetten-Beruhigung durch Vliese weiterlesen

Wasserbetten-Beruhigungsstufen: Wahl der Beruhigung

Immer noch haben viele Verbraucher ein falsches Bild von Wasserbetten. Ein modernes Wasserbett ist mit Sicherheit kein schwankendes Ungetüm auf dem leicht seekrank wird. Lediglich die ersten Wasserbetten erzeugten diesen Effekt, da sie eigentlich nur ein Wassersack waren. Heute kann man Wasserbetten kaufen, welche sich vom Aussehen und anfänglichen Liegegefühl (im Bezug auf das Schwanken) kaum von einer teuren, herkömmlichen Matratze unterscheiden. Die Wasserbetten-Beruhigung bzw. Stabilisierung wird dabei durch verschiedene Methoden erreicht, die im Folgenden näher erläutert werden.

Wasserbetten-Beruhigungsstufen: Wahl der Beruhigung weiterlesen