Ist ein teures Bett automatisch besser?

Wer überlegt, sich ein Wasserbett zuzulegen, stößt sich im Vorfeld vielleicht an den zum Teil erheblichen Kosten einer solchen Liegestatt. Wasserbetten sind individuell abgestimmte Produkte, die in puncto Gesundheit und Hygiene immense Vorteile bieten. Freilich bestehen zwischen den einzelnen Produkten und auch zwischen den Herstellern zum Teil erhebliche Unterschiede, gerade was Qualität und Ausstattung betrifft. Ein Vergleich lohnt sich deshalb. Aber bestimmt der Preis die Qualität des Bettes in jedem Fall?

[sam id=1 codes=’false‘]

Prüfung von Herstellern und Händlern

In der Regel bieten ortsansässige Händler oder auch größere, aber regionale Vertriebsnetze einschlägige Vorteile. Sie sind zumeist schon recht lang auf dem Markt, haben dementsprechende Erfahrung und kennen die unterschiedlichen Bedürfnisse ihrer Kunden genau. Oft beinhalten die von ihnen offerierten Produkte nicht nur das eigentliche Wasserbett und das passende Zubehör, vielmehr runden ein verläßlicher Service und eine umfassende Beratung die Angebote des Händlers ab.

Im Internet hingegen fehlt zumeist jeglicher Service, die Kunden sind, von den Garantieansprüchen vielleicht abgesehen, bei Problemen auf sich allein gestellt. Das führt schnell zu Frustration, etwa, wenn das Bett ausläuft, Schaden genommen hat oder eine Pflegeserie plötzlich nicht mehr erhältlich ist. Beim Fachhändler ist das ausgeschlossen, schließlich lebt er von der Zufriedenheit seiner Kunden und wird deshalb stets bemüht sein, sein Angebot zu vervollkommnen.

Interessierte sollten neben dem Händler natürlich zugleich auf den Hersteller des Wasserbettes achten. Schon an dieser Stelle werden dann auch die preislichen Unterschiede deutlich, denn ein Hersteller, der besonders hochwertig verarbeitete Betten anbietet, ist in der Regel teurer als die Ramschware aus irgendwelchen Sonderposten. Dafür verwenden die Hersteller teurer Betten bessere Materialien. Ein Beispiel: Das Vinyl des Bettes, zuständig für Stabilität und Liegekomfort, ist bei billigen Angeboten oft mit Schwermetallen versetzt, um die Elastizität auf Dauer zu sichern. Diese Schwermetalle können sich jedoch mit der Zeit verflüchtigen, ein Effekt, der zu echten gesundheitlichen Schäden führt.

Hersteller gut sortierter Produkte sind demnach auch deshalb etwas teurer, weil die eingesetzten Materialien schlicht hochwertiger gearbeitet wurden. Markenware setzt etwa beim Vinyl auf den Einsatz neuster Innovationen, ein Umstand, der dem Dienst am Kunden und damit der Wahrung eigener Geschäftsinteressen entspricht. Ein Hersteller, der seine Kunden durch schlechte Verarbeitung oder durch den Einsatz von Giftstoffen verärgert, wird sich auf Dauer kaum behaupten können.

Die Krux mit den Sonderangeboten

Trotzdem greifen viele Menschen bei scheinbar günstigen Gelegenheiten, etwa im Internet oder vollmundig werbenden Broschüren, gierig zu. Aber für Wasserbetten gilt eben nicht, was bei Textilien oder selbst Nahrung bis zu einem gewissen Punkt erträglich erscheint. Es ist relativ simpel: Ein minderwertig verarbeitetes Bett macht sich bald bemerkbar, ein Effekt, der eben nicht auftreten sollten. Das qualitativ hochwertige Wasserbett schmiegt sich wie eine zweite Haut an den Schlafenden, es ist leicht zu pflegen und hält viele Jahre. Das trifft auf die meisten Sonderangeboten einfach nicht zu. Sind zudem etwa die Nähte undicht oder schlecht verbunden, kann Wasser austreten, ja im schlimmsten Fall das Bett sogar die ganze Wohnung überschwemmen.

Weitere Hinweise

Sparen ist nicht sehr sinnvoll, ein Vergleich jedoch unbedingt. Da Wasserbetten mit Strom für die Heizung betrieben werden, empfiehlt sich im Vorfeld ein Überblick zum Stromverbrauch. Gleiches gilt für die Pflegeserien und auch für die Mobilität des Bettes. Ein Klotz, der sich nicht bewegen und manövrieren lässt, wird beim Umzug zum unlösbaren Problem. Der Fachhändler bietet dafür den passenden Service. Zugegeben, all das hat zwar seinen Preis, der jedoch durch die zahlreichen Vorteile eines Wasserbettes mehr als ausgeglichen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.