Wasserbetten Vorteile

Vorteile von Wasserbetten

Das Wasserbett ist älter, als die meisten Menschen glauben. Bereits von 3000 Jahren gab es simple Formen des Wasserbettes, die von den Persern genutzt wurden. Es handelte sich bei diesen Wasserbetten, um Wassersäcken aus Ziegenhaut, die man am Tag in der Sonne aufwärmte. Erst tausende Jahre später wurde 1851 das Konzept von einem britischen Arzt namens Dr. William Hooper endlich weiterentwickelt. Seitdem gab es viele kleinere Komplikationen beim Siegeszug des Wasserbettes, aber mittlerweile sind auch diese Überwunden. Immer noch gibt es einige Mythen rund um das Wasserbett, welche sich meist um den Stromverbrauch und die Statik drehen. Wenn man sich aber genauer informiert, erkennt man, dass es sich wirklich nur um Mythen handelt.

[sam id=1 codes=’false‘]

Reportage zu den Vor- und Nachteilen von Wasserbetten

httpv://www.youtube.com/watch?v=vuKCf8g_MYA

Sollte das Video nicht angezeigt werden, können Sie es sich hier ansehen »

Vorteile des Schwebeschlafs im Wasserbett

  • Entspannende Tiefenwärme
  • Hygienische Matratzenoberfläche
  • Sehr lange Haltbarkeit
  • Perfekte Körperunterstützung
  • Liegekomfort ohne Druckpunkte

Entspannende Tiefenwärme

Durch die angenehme Temperatur entspannt sich die Muskulatur weit besser, als bei einem normalen Bett, wodurch man tiefer schläft und Schmerzen vermieden werden. Weil das Wasser bereits auf Idealtemperatur ist, muss der Kreislauf beim Schlafengehen das Bett nicht mehr aufwärmen, somit wird ein schnelleres Einschlafen ermöglicht. Schluss ist auch mit Heizdecken und Wärmflaschen, denn auch im Winter ist das Wasserbett auf Temperatur.

Hygienische Matratzenoberfläche

Das Wasserbett ist bei Weitem das hygienischte Schlafsystem. Die Vinyloberfläche kann ganz einfach gereinigt werden und auch das Cover lässt sich bei hohen Temperaturen waschen. Somit haben Sie immer ein sauberes Bett. Für jeden Allergiker ist das Wasserbett die Lösung. Keine Milben und kein Milbenkot mehr.

Sehr lange Haltbarkeit

Wasserbetten halten durchschnittlich 3 mal so lange wie andere Schlafsysteme, so dass sich diese Investition langfristig nicht nur für Ihre Gesundheit lohnt. Eine hochwertige Matratze muss spätestens nach 5 Jahren getauscht werden, da sie durchgelegen ist und den Körper nicht mehr gut unterstützt. Bei einem Wasserbett schlafen Sie auch nach 15 Jahren noch wie am ersten Tag. Betrachtet man den Kauf also als Langzeitinvestition, ist ein Wasserbett günstiger, als eine normale Matratze.

Liegekomfort durch ideale Körperunterstützung

Ein individuell eingestelltes Wasserbett (Füllmenge) unterstützt die Körperformen ideal, so dass es nirgends zu Druckpunkten kommt. Eine Wohltat für jeden, der unter Rücken- oder Gelenksschmerzen leidet. Durch die gleichmäßige Druckverteilung fühlt sich ein Wasserbett besser an, als jede andere Matratze. Sogar werdenden Mütter kann mit einem Wasserbett ein erholsamer Schlaf geboten werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.