Wasserbettmatratze

Wasserbettmatratze: Matratzen für Wasserbetten

Was ist das Wichtigste an einem Wasserbett? Natürlich, die Matratze, denn darin besteht auch der Hauptunterschied zu einem normalen Bett. Die Wasserbettmatratze differenziert sich nicht nur in der Oberfläche, sondern auch in der Füllung von einer herkömmlichen Matratze. Meistens besteht die Matratze eines Wasserbettes aus glattem Vinyl, wobei auch andere sehr ähnliche Materialien eingesetzt werden können. Um dem Besitzer das perfekte Schlafgefühl zu bieten, ist die Oberfläche der Matratze besonders dehnbar.

[sam id=1 codes=’false‘]

Individualität ist wichtig bei Wasserbettmatratzen

Durch diese Dehnbarkeit passt sich die Wasserbettmatratze ideal der Körperform des Schläfers an, wodurch neben der Wirbelsäule, auch die Schulter- und Hüftknochen vollkommen entlastet werden. Somit fühlt man sich nach dem Aufstehen erholter und auch die auf lange Sicht ist dem Körper damit viel Gutes getan. Um diesen Anpassungseffekt an das Körperskelett noch weiter zu verbessern, ist es angebracht die Wasserbettmatratze an das Körpergewicht der Person anzupassen. Dies kann durch die Füllmenge reguliert werden. Beim Kauf eines Doppelbettes gilt es aus diesem Grund zu beachten, dass es sich bei dem Modell, um ein Dual Wasserbett handelt, damit die Füllmenge für beide Personen genau eingestellt werden kann.

Außerdem unterscheidet man auch bei Wasserbetten verschiedene Härtegrade (Beruhigungsstufen). Im Inneren der Wasserbettmatratze befinden sich hierfür kleiner Wasserkammern und eine integrierte Vliesmatte. Weil dieser Faktor von Person zu Person variiert, sollte das Wasserbett vor dem Kauf unbedingt getestet werden in Form eines Probeliegens.

Nur ein warmes Bett sorgt für Schlafkomfort

Moderne Wasserbetten Matratzen verfügen nahezu alle über eine Heizung, welche dafür sorgt, dass das Wasser im Wasserbett eine angenehme Temperatur hat. Mittels Zeitschaltuhr kann verhindert werden, dass das Wasser den ganzen Tag über auf Temperatur gehalten wird. Auf diese Art und Weise ist Wasser beim Schlafengehen auf der optimalen Temperatur.

Bevor Sie eine Wasserbettmatratze kaufen, gilt es also sich im Detail zu informieren. Hierbei reicht aber die reine Internetrecherche nicht aus, da man so auf das Probeliegen verzichten müsste. Am besten Sie recherchieren zu Anfang online und begeben sich dann in ein Fachgeschäft und testen die gewählten Wasserbetten aus. Treffen Sie Ihre Wahl, können Sie das Bett immer noch im Internet kaufen, wo es vermutlich günstiger ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.